, Der Herr der Ringe, der Kleine Hobbit, Tolkien, Mittelerde, Legolas, Gandalf, Frodo, Sam, Elben
 
Schnellsuche  los!  
 Inhalt:
   Herr der Ringe
   Startseite
   Was ist Mittelerde?
   Quellen
   Werben
   Impressum
 Allgemeines:
   Gedichte
 Die Welt:
   Lexikon
   Reise der Gefährten
   Berühmte Personen
   Die Welt im Einzeln
   Der Atlas
 Geschichte:

   1. Zeitalter
   2. Zeitalter
   3. Zeitalter
   Der Ringkrieg
   4. Zeitalter

 Völker:

   Übersicht
   Valar und Maiar
   Die Elben
   Die Menschen
   Die Halblinge
   Die Zwerge
   Die Baumhirten
   Die Orks

   Die Drachen
   Die Balrog

 Sprachen:

   Sindarin-Wörterbuch
   der Elben
   der Menschen
   der Zwerge
   der Ents
   der Valar
   die schwarze Sprache
   Der Ringspruch

 Ringe:

   Die Ringe der Macht
   Der Meisterring
   Der Ring Narya
   Der Ring Nenya
   Der Ring Vilya

 Reisewege:

   Straßen Mittelerdes
   Reisezeiten

 Sternenhimmel:

   Sterne über MIE
   Himmelsgeschichte

 
 Der Herr der Ringe - Mittelerde-Portal.de
Mittelerde - Aktuelles Manuskript:  Minas Tirith
Karte im Atlas öffnen   Temperatur, Maximum= 30 ° C, Minimum= 5 ° C
Niederschlag im Jahresmittel: 800 mm
Geländeerhebungen: Höchste= 1300m, Niedrigste= 350m
   


Minas Tirith
Minas Tirith liegt auf einem großen Felsvorsprung an der östlichen Spitze des Weißen Gebirges. Gewaltige Mauern umgeben sieben konzentrisch angelegte Stadtebenen, die am Berghang emporsteigen. Das große Stadttor zeigt nach Osten, während die Tore in den Mauern der Zwischenebenen im Zickzack nach Süden und Norden versetzt sind. Nicht zuletzt aus disem grunde lässt sich die Stadt ausgesprochen gut gegen Feinde und Belagerer verteidigen.

König Tarondor verlegte seinen Sitz hierher, nachdem die Pest 1636 Drittes Zeitalter die Hälfte der Bevölkerung Osgiliaths ausgelöscht hatte. Seitdem ist Minas Tirith, das zu dieser Zeit noch Minas Anor hieß, die Hauptstadt von Gondor. Händler und Handwerker aus so fernen Ländern wir Rhovanion und Umbar kommen in die Stadt der Sonne, um Geschäfte abzuschließen und Neuigkeiten aus der Ferne zu erfahren.

Im Verlaufe des Dritten Zeitalters jedoch erlosch die Linie der Könige und seit dem Jahre 2050 regieren Statthalter in Minas Tirith, deren Regierungsgewalt aber auch vom Vater auf den Sohn vererbt wird.

Die Bewohner von Minas Tirith sind in ganz Gondor als pragmatische Leute bekannt. Ihre Zielstrebigkeit ebenso wie die Kampfkraft ihrer Soldaten hat der Stadt die Rolle als stärkste Bastion der freien Völker gegen den Schatten eingebracht. Zur Zeit des Ringkrieges verfügte die Stadt unter Truchsess Denethor II über die größte Zahl an stationierten bewaffneten Streitkräften in ihrer Geschichte.

Trotz ihres ungebrochenen Verteidigungswillens und ihres Mutes konnten die Truppen von Minas Tirith nur knapp dem Ansturm der finsteren Armee standhalten. Doch obwohl sie heftige Verluste erlitten, schaffte es der Gegner nicht, in die Stadt zu gelangen. Dies lag letztendlich vor allem an Gandalf dem Weißen, welcher dem Hexenkönig den Zutritt verwehrte.

Seit dem Ende des Ringkrieges ist Minas Tirith die Hauptstadt des wiedervereinigten Königreiches unter König Elessar und neben Pelargir die wichtigste Stadt im Reich.



 

 
 
  Mittelerde - Die Welt des Herr der Ringe
 Tolkien-Shop:

  Herr der Ringe
  Harry Potter

 Sonstiges:
  Webtipps
  Unser Banner
 Kontakt:

  eMail an die Betreiber
  Die Macher
  Fehler melden!

 Partnerseiten:

  Pferde und Pferderassen
  Pflanzen und Garten
  Sindarlambion
  Das Tolkienforum
  Hobbingen.de
  
Abendstern

 Votings&Rings:

  X-Zine Top 100

 www.mittelerde-portal.de