, Der Herr der Ringe, der Kleine Hobbit, Tolkien, Mittelerde, Legolas, Gandalf, Frodo, Sam, Elben
 
Schnellsuche  los!  
 Inhalt:
   Herr der Ringe
   Startseite
   Was ist Mittelerde?
   Quellen
   Werben
   Impressum
 Allgemeines:
   Gedichte
 Die Welt:
   Lexikon
   Reise der Gefährten
   Berühmte Personen
   Die Welt im Einzeln
   Der Atlas
 Geschichte:

   1. Zeitalter
   2. Zeitalter
   3. Zeitalter
   Der Ringkrieg
   4. Zeitalter

 Völker:

   Übersicht
   Valar und Maiar
   Die Elben
   Die Menschen
   Die Halblinge
   Die Zwerge
   Die Baumhirten
   Die Orks

   Die Drachen
   Die Balrog

 Sprachen:

   Sindarin-Wörterbuch
   der Elben
   der Menschen
   der Zwerge
   der Ents
   der Valar
   die schwarze Sprache
   Der Ringspruch

 Ringe:

   Die Ringe der Macht
   Der Meisterring
   Der Ring Narya
   Der Ring Nenya
   Der Ring Vilya

 Reisewege:

   Straßen Mittelerdes
   Reisezeiten

 Sternenhimmel:

   Sterne über MIE
   Himmelsgeschichte

 
 Der Herr der Ringe - Mittelerde-Portal.de
Mittelerde - Geschichte

 ach dem Fall des Dunklen Turms und Sauron Dahinscheiden hob sich der Schatten von den Herzen aller, die sich ihm widersetzt hatten; aber Angst und Verzweiflung befielen seine Diener und Verbündete. Dreimal war Lorien von Dol Guldur aus angegriffen worden, aber abgesehen von der Tapferkeit des Elbenvolkes war die Macht, die dort wohnte, zu groß, dass jemand sie hätte besiegen können, es sei denn, Sauron selbst wäre dort hingekommen.
Obwohl die schönen Wälder an den Grenzen schweren Schaden nahmen, wurden die Angriffe zurückgeschlagen; und als der Schatten verging, kam Celeborn heraus und führte das Heer von Lorien in vielen Booten über den Anduin. Sie nahmen Dol Guldur, und Galadriel riss seine Mauern nieder und legte seine Verließe bloß, und der Wald wurde gesäubert. Auch im Norden war Krieg und Unheil. Der Feind drang in Thranduils Reich ein, und es gab einen langen Kampf unter den Bäumen und große Zerstörung durch Feuer; aber zuletzt war Thranduil siegreich.

Und am Neujahrstag der Elben trafen sich Celeborn und Thranduil in der Mitte des Waldes; und sie gaben Düsterwald einen neuen Namen; Eryn Lasgalen, der Wald der Grünblätter. Thranduil nahm als sein Reich das ganze nördliche Gebiet bis zu den Bergen, die sich im Wald erheben; und Celeborn nahm den südlichen Teil unterhalb des Engpasses und nannte ihn Ost Lorien; der ganze ausgedehnte Wald dazwischen wurde den Beorningern und den Waldmenschen gegeben.

Doch nach dem Hinscheiden von Galadriel einige Jahre später wurde Celeborn seines Reiches überdrüssig und ging nach Imladris, um bei Elronds Söhnen zu leben.

Zu der selben Zeit, als die großen Heere Minas Tirith belagerten, setzte ein Heer der Verbündeten Saurons, das die Grenzen von König Brand seit langem bedroht hatte, über den Fluss Carnen, und Brand wurde nach Thal zurückgetrieben. Dort hatte er Beistand der Zwerge von Erebor; und es kam zu einer großen Schlacht am Fuß des Gebirges. Sie dauerte drei Tage, doch zuletzt wurden König Brand und auch König Dáin Eisenfuß erschlagen, und die Ostlinge hatten gesiegt. Aber sie konnten das Tor nicht einnehmen, und viele Zwerge und auch Menschen fanden Zuflucht in Erebor und hielten einer Belagerung stand.

Als Nachrichten von den großen Siegen im Süden kamen, wurde Saurons Nordheer von Entsetzen gepackt; und die Belagerten machten einen Ausfall und vertrieben sie, und die Reste flohen nach Osten und behelligten Thal nicht mehr.
Dann wurde Bard II., Brands Sohn, König in Thal, und Thorin III. Steinhelm, Dáins Sohn, wurde König unter dem Berg.

Jahresübersicht:

12. April 3018
Gandalf kommt nach Hobbingen.
20. Juni
Sauron greift Osgiliath an. Um dieselbe Zeit wird Thranduil angegriffen und Gollum entkommt.
4. Juli
Boromir bricht von Minas Tirith auf.
10. Juli
Gandalf in Orthanc gefangen.
August
Alle Spuren von Gollum sind verloren. Man glaubt, dass er um diese Zeit, da er sowohl von den Elben als auch von Saurons Dienern gejagt wird, in Moria Zuflucht gesucht hat; aber als er endlich einen Weg zum Westtor entdeckt hatte, konnte er nicht hinaus.
18. September
September Gandalf entkommt in den frühen Morgenstunden aus Orthanc. Die schwarzen Reiter überqueren die Furten des Isen.
19
Gandalf kommt als Bettler nach Edoras, jedoch wird ihm der Zutritt verweigert.
20
Gandalf erhält Zutritt in Edoras. Théoden befiehlt ihm, fortzugehen.
"Nehmt irgendein Pferd und verschwindet vor dem morgigen Tag".
21
Gandalf trifft Schattenfell, aber das Pferd lässt ihn nicht an sich heran. Er folgt Schattenfell weit über die Felder.
22
Die schwarzen Reiter erreichen am Abend die Sarn Furt; sie vertreiben die Wache der Waldläufer. Gandalf holt Schattenfell ein.
23
Vier Reiter kommen vor Morgengrauen ins Auenland. Die anderen verfolgen die Waldläufer nach Osten und kommen dann zurück, um den Grünweg zu beobachten. Ein schwarzer Reiter kommt bei Einbruch der Nacht nach Hobbingen. Frodo verläßt Beutelsend. Gandalf hat Schattenfell gezähmt und reitet von Rohan los.
24
Gandalf überquert den Isen.
26
Der Alte Wald. Frodo kommt zu Bombadil.
27.
September
Gandalf überquert die Grauflut.
28
Die Hobbits werden von einem Grabunhold gefangen.
29
Frodo erreicht spät Abends Bree. Gandalf besucht den Ohm.
30
Krickloch und das Gasthaus zu Bree werden in den frühen Morgenstunden überfallen. Frodo verläßt Bree. Gandalf kommt nach Krickloch und erreicht nachts Bree.
1. Oktober
Gandalf verläßt Bree
3
Gandalf wird nachts auf der Wetterspitze von den Nazgûl angegriffen
6
Das Lager unterhalb der Wetterspitze wird nachts angegriffen. Frodo wird verwundet.
9
Glorfindel verläßt Bruchtal.
11
Er vertreibt die schwarzen Reiter von der Brücke des Mitheitel.
13
Frodo überquert die Brücke.
18
Glorfindel findet frodo bei Einbruch der Dämmerung. Gandalf erreicht Bruchtal.
20
Flucht über die Furt des Bruinen.
24
Frodo erholt sich und erwacht. Boromir trifft nachts in Bruchtal ein.
25
Rat von Elrond.
25. Dezember
Die Gemeinschaft des Ringes verläßt Bruchtal in der Abenddämmerung.
8. Januar
Die Gemeinschaft erreicht Hulsten.
11+12
Schneesturm auf dem Caradhras.
13
Angriff von Wölfen in den frühen Morgenstunden. Die Gemeinschaft erreicht bei Einbruch der Nacht das Westtor von Moria. Gollum beginnt, dem Ringträger nachzuschleichen.
14. Januar
Nacht in Halle Einundzwanzig.
15
Die Brücke von Khazad-dûm und Gandalfs Kampf mit dem Balrog. Die Gemeinschaft erreicht spät in der Nacht den Nimrodel.
17
Die Gemeinschaft kommt abends nach Caras Galadon.
23
Gandalf verfolgt den Balrog bis zum Gipfel des Zirak-zigil.
25
Er schleudert den Balrog hinunter und stirbt. Sein Körper liegt auf dem Gipfel.
14. Februar
Galadriels Spiegel. Gandalf kehrt ins Leben zurück und ist bewußtlos.
16
Abschied von Lórien. Versteckt am Westufer, beobachtet Gollum die Abfahrt.
17
Gwaihir der König der Großen Adler bringt Gandalf nach Lórien.
23
Die Boote der Gemeinschaft werden bei Nacht in der Nähe von Sarn Gebir angegriffen.
25
Die Gemeinschaft kommt an Argonath vorbei und lagert auf Parth Galen. Erste Schlacht an den Furten des Isen. Théodred, Théodens Sohn, wird erschlagen.
26
Der Zerfall des Bundes. Tod von Boromir; sein Horn wird in Minas Tirith gehört. Meriadoc und Peregrin gefangen. Frodo und Samweis gelangen in den östlichen Emyn Muil. Aragorn bricht abends zur Verfolgung der Orks auf. Éomer hört davon, dass eine Orkbande von Emyn Muil herunterkommt.
27
Aragorn erreicht bei Sonnenaufgang den westlichen Kamm. Gegen Theodens Befehl bricht Éomer um Mitternacht von Ostfold auf, um die Orks zu verfolgen.
28
Éomer holt die Orks vor dem Fangorn-Forst ein.
29
Meriadoc und Peregrin entkommen und treffen Baumbart. Die Rohirrim greifen bei Sonnenaufgang an und vernichten die Orks. Frodo kommt vom Emyn Muil herab und trifft Gollum. Faramir sieht das Bestattungsboot von Boromir.
30
Das Entthing beginnt. Auf dem Rückweg nach Edoras trifft Éomer Aragorn.
1. März
Frodo beginnt im Morgengrauen die Totensümpfe zu durchqueren. Das Enthing dauert an. Aragorn trifft Gandalf den Weißen. Sie brechen nach Edoras auf. Faramir verläßt Minas Tirith zu einem Auftrag in Ithilien.
2
Frodo erreicht das Ende der Sümpfe. Gandalf kommt nach Édoras und heilt Theoden. Die Rohirrim reiten nach Westen gegen Saruman. Zweite Schlacht an den Furten des Isen. Erkenbrand besiegt. Das Enthing endet. Die Ents marschieren nach Isengart und erreichen es bei Nacht.
3
Theoden zieht sich nach Helms Klamm zurück. Die Schlacht um die Hornburg beginnt. Die Ents vollenden die Zerstörung von Isengart.
4
Theoden und Gandalf brechen von Helms Klamm nach Isengart auf. Frodo erreicht die Schlackenhügel am Rande der Einode des Morannon.
5
Theoden erreicht mittags Isengart. Verhandlung mit Saruman in Orthanc. Ein geflügelter Nazgûl überfliegt das Lager in Dol Baran. Gandalf bricht mit Peregrin nach Minas Tirith auf. Frodo verbirgt sich in Sichtweite des Morannon und verlässt es bei einbrechender Dunkelheit.
6
Aragorn wird in den frühen Morgenstunden von den Dunedain eingeholt. Theoden macht sich von der Hornburg nach Hargtal auf. Aragorn bricht später auf.
7
Frodo wird von Faramir nach Henneth Annûn gebracht. Aragorn kommt bei Einbruch der Nacht nach Dunharg.
8
Aragorn schlägt den "Pfad der Toten" bei Tagesanbruch ein; um Mitternacht erreicht er Erech. Frodo verläßt Henneth Annûn.
9
Gandalf erreicht Minas Tirith. Faramir verläßt Hennet Annûn. Aragorn bricht von Erech auf und kommt nach Celembel. In der Abenddämmerung erreicht Frodo die Morgul-Straße. Theoden kommt nach Dunharg. Dunkelheit beginnt aus Mordor herauszuströmen.
10
Der Dämmerungslose Tag. Die Heerschau von Rohan; die Rohirrim reiten von Hargtal fort. Faramir wird von Gandalf vor den Toren der Stadt gerettet. Aragorn überschreitet den Rongló. Ein Heer aus dem Morannon nimmt Cair Andros und zieht weiter nach Anórien. Frodo kommt an der Wegscheide vorbei und sieht den Aufbruch des Morgul-Heeres.
11
Gollum besucht Kankra, aber als er Frodo im Schlaf sieht, bereut er es beinahe. Denethor schickt Faramir nach Osgiliath. Aragorn erreicht Linhir und setzt nach Lebennin über. Feinde dringen von Norden nach Ost-Rohan ein. Erster Angriff auf Lórien.
13
Frodo von den Orks von Cirith Ungol gefangengenommen. Der Pelennor wird überrannt. Faramir wird verwundet. Aragorn erreicht Pelargir und bringt die Flotte auf. Théoden im Drúadan-Forst.
14
Samweis findet Frodo im Turm. Minas Tirith wird belagert. Die von den Ödland-Menschen geführten Rohirrim kommen zum Grauen Wald.
15
In den frühen Morgenstunden zertrümmt der Hexenkönig die Tore der Stadt. Denethor verbrennt sich selbst auf dem Scheiterhaufen. Die Hörner der Rohirrim werdem mit dem ersten Hahnenschrei gehört. Schlacht auf dem Pelennor. Theoden wird erschlagen. Aragorn entrollt Arwens Banner. Frodo und Samweis entkommen und beginnen ihre Wanderung entlang dem Maorgai. Schlacht unter den Bäumen in Düsterwald. Thranduil schlägt die Streitkräfte von Dol Guldur zurück. Zweiter Angriff auf Lórien.
16
Beratung der Herführer. Frodo erblickt vom Morgai über das Lager hinaus den Schicksalsberg.
17
Schlacht von Thal. König Brand und König Dáin Eisenfuß fallen. Viele Zwerge und Menschen suchen Zuflucht in Erebor und werden belagert. Schagrat bringt Frodos Mantel, Panzerhemd und Schwert nach Minas Morgul. Frodo kommt in Sichtweite der Isenmünde; er wird auf der Straße von Dunharg nach Udûn von Orks eingeholt.
19
Das Heer des Westens marschiert zum Morgul-Tal. Frodo und Samweis entkommen und beginnen ihre Wanderung entlang der Straße nach Barad-dûr.
22
Eine Nacht der Schreckens. Frodo und Samweis verlassen die Straße und gehen nach Süden zum Schicksalsberg. Dritter Angriff auf Lórien.
23
Das Heer verläßt Ithilien. Aragorn entläßt die Zaghaften. Frodo und Samweis auf dem letzten Abschnitt ihrer Fahrt zum Fuß des Schicksalsberg. Das Heer lagert in der Einöde des Morannon.
25
Das Heer wird auf den Schlackebergen umzingelt. Frodo und Samweis erreichen Sammath Naur. Gollum bemächtigt sich des Ringes und fällt in die Schicksalsklüfte. Barad-dûr stürzt ein und Sauron geht dahin.
27
Bard II. und Thorin II. Steinhelm vertreiben den Feind aus Thal.
28
Celeborn überschreitet den Anduin; Beginn der Zerstörung von Dol Guldur.
6. April
Treffen von Celeborn und Thranduil.
8
Die Ringträger werden auf dem Feld von Cormallen geehrt.
1. Mai
Krönung von König Elessar; Elrond und Arwen brechen von Bruchtal auf.
8
Éomer und Éowyn reiten mit Elrons Söhnen nach Rohan
20
Elrond und Arwen kommen nach Lórien
27
Arwens Geleit verlässt Lórien.
14 Juni
Elronds Söhne treffen das Geleit und bringen Arwen nach Edoras.
16
Sie brechen nach Gondor auf.
25
König Elessar findet den Schößling des Weißen Baums
1. Juli
Arwen kommt in die Stadt.
Mittjahrestag
Hochzeit von Elessar und Arwen.
18
Éomer kehrt nach Minas Tirith zurück.
19
Das Trauer Geleit von Theoden bricht auf.
7. August
Das Geleit kommt nach Edoras.
10
Begräbnis von König Theoden.
14
Die Gäste nehmen Abschied von König Éomer.
18
Sie kommen nach Helms Klamm.
22
Sie kommen nach Isengart und nehmen bei Sonnenuntergang Abschied vom König des Westens.
28
Sie holen Saruman ein; Saruman begibt sich ins Auenland.
6. September
Sie machen Halt in Sichtweite der Berge von Moria.
13
Celeborn und Galadriel verabschieden sich, und die anderen gehen nach Bruchtal.
21
Rückkehr nach Bruchtal.
22
129. Geburtstag von Bilbo. Saruman kommt ins Auenland.
5. Oktober
Gandalf und die Hobbits verlassen Bruchtal.
13
Sie überqueren die Furt des Bruinen; Frodo verspürt zum ersten Mal wieder Schmerzen.
28
Bei Einbruch der Nacht erreichen sie Bree.
30
Sie verlassen Bree und kommen im Dunkeln zur Brandyweinbrücke.
1. November
Sie werden in Froschmoorstetten verhaftet.
2
Sie kommen nach Wasserau und rufen das Auenlandvolk zum Aufstand auf
3
Schlacht von Wasserau und Verscheiden von Saruman. ENDE DES RINGKRIEGES


Das große Jahr des Überflusses
 

13. März
Frodo ist wieder krank (am Jahrestag seiner Vergiftung durch Kankra).
6. April
Der Mallorn blüht auf der Festwiese.
1. Mai
Samweis heiratet Rose.
Mittjahrestag
Frodo tritt vom Amt des Bürgermeisters zurück, und Willi Weißfuß übernimmt es wieder.
22. September
Bilbos 130. Geburtstag.
6. Oktober
Frodo ist wieder krank.
25. März
Geburt von Elanor der Schönen, Tochter von Samweis.
An diesem Tag begann nach der Zeitrechnung von Gondor das Vierte Zeitalter.
21. September
Frodo und Samweis brechen von Hobbingen auf.
22
Sie treffen die Verwahrer der Ringe auf ihrem Letzten Ritt in Waldende.
29
Sie kommen zu den Grauen Anfurten. Frodo und Bilbo fahren mit den Drei Verwahrern über das Meer. Samweis kehrt am 6. Oktober nach Beutelsend zurück.

Das Ende des Dritten Zeitalters.

 

 
 
 
 
  Mittelerde - Die Welt des Herr der Ringe
 Tolkien-Shop:

  Herr der Ringe
  Harry Potter

 Sonstiges:
  Webtipps
  Unser Banner
 Kontakt:

  eMail an die Betreiber
  Die Macher
  Fehler melden!

 Partnerseiten:

  Pferde und Pferderassen
  Pflanzen und Garten
  Sindarlambion
  Das Tolkienforum
  Hobbingen.de
  
Abendstern

 Votings&Rings:

  X-Zine Top 100

 www.mittelerde-portal.de